Citrus Concentration Competence

Citrusöle allgemein





Abgesehen vom Frischfruchtmarkt spielt im Bereich der Citrusindustrie vor allem die Produktion von Saft und dessen Beiprodukten eine entscheidende Rolle.

Nebenprodukte der Saftpressung und Saftkonzentration, die in den Ursprungsländern erfolgt, sind:
Schalenöl: = cold pressed oils; peel oil
Essenceöl: = recovery oil; taste oil; Saftöl; Ölphase
wässrige Essences: = aqueous essences, Wasserphasen

Das Verhältnis dieser Nebenprodukte der Saftgewinnung verhält sich für Orange wie folgt:
70 % peel oil
2 % essence oil
28 % aqueous essence

Diese drei Matrices bilden wichtige natürliche Ausgangsmaterialien für die Flavourindustrie.

Das Schalenöl entspricht dabei dem Ölanteil, der sich in den Oil-Glands der Citrusschale befindet. Je nach Herstellungsprinzip der Saftpressung wird dieses entweder simultan mit der Entsaftung gewonnen (FMC-Verfahren) oder bereits vor dem Pressen der Früchte, via Auswaschen des Öls mit Wasser nach primärer Anraspelung der Schale, abgetrennt. Schalenöle werden von allen Citrussorten produziert. Der Hauptbestandteil dieser Öle ist stets der Terpenkohlenwasserstoff Limonen, ein unpolarer Naturstoff, den die Citrusindustrie im Tonnenmaßstab produziert, und der im Rahmen aller Projekte nachwachsender organischer Rohstoffe prosperierende industrielle Bedeutung besitzt.

Essence oil entspricht hauptsächlich dem Ölanteil, der sich in den Saftvesikeln der Citrusfrüchte befindet. Seine Gewinnung erfolgt bei der Herstellung des lager- und transportgünstigen Saftkonzentrates im Zuge der Rückgewinnung des Aromas mittels TASTE Maschine. Die im Gegensatz zum Schalenöl quantitativ geringe Verfügbarkeit sowie die interessante Saftnote dieser Öle machen sie für Aromatisierungen mit Frischsaftcharakter zur begehrten Matrix der Wahl. Als Hauptbestandteil tritt auch hier der C-10-Kohlenwasserstoff Limonen auf, dessen selektive Abreicherung für eine erhöhte Löslichkeit der Konzentrate eine entscheidende Rolle spielt.

Wasserphasen fallen bei der Aromarückgewinnung im Verlauf der Fruchtsaftkonzentrierung an. Sie sind reich an Fruchtalkoholen und polaren, wasserlöslichen Aromabestandteilen. Ihre niedrige Aromakonzentration in wässrigsaurem, schwach alkoholischem Milieu erfordert ihre Lagerung im tiefgekühlten Zustand.